Montag, 27 Juni 2022

ffw-head-spreizer

ffw-head-brand-bretter

Dieser Bericht wurde 4997 mal gelesen
Posten
Einsatzart: Technik
Kurzbericht: VU mit eingeklemmten Personen | Bergung
Einsatzort: Gewerbepark
Alarmierung :

am 03.12.2016 um 01:36 Uhr
Alarmierung per Pager

Einsatzende: 04:50 Uhr
Einsatzdauer: 3 Std. und 14 Min.
Mannschaftsstärke: 19
Fahrzeuge am Einsatzort:
KDOA
RLFA 2000-200
SRFA
LAST
alarmierte Einheiten:
FF Wörgl
Polizei
Rettung

Einsatzbericht:

 

Am 02.12.2016 mit Abfahrtszeit um 20:04 Uhr war ein Zug der „Rollenden Landstraße“ (Rola) vom Ausgangsbahnhof Verona mit Zwischenstopp von 22:19 bis 23:46 Uhr am Brenner auf italienischer Seite und Zielbahnhof Wörgl mit Ankunftszeit 01:01 Uhr (03.12.2016) unterwegs.

Im Zuge des Entladevorganges gegen 01:40 Uhr wurden 3 Personen von vermutlich 2 LKWs auf der Ladefläche eines Niederflurwagens überrollt. 1 weibliche und 1 männliche Person erlitten dabei tödliche Verletzungen, eine weitere männliche Person wurde mit schwersten Verletzungen in die Klinik nach Innsbruck eingeliefert. Bei den Personen, deren Herkunft und Identität noch nicht bekannt ist, dürfte es sich um unrechtmäßig eingereiste Fremde handeln, welche sich auf den Waggons unter den LKW versteckt hatten und in der Folge beim Anfahren der Fahrzeuge überrollt wurden.

Die Erhebungen zu den genauen Umständen sind derzeit im Gange, beim Vorliegen neuer Erkenntnisse ergeht eine neuerliche Information. Der Fahrer eines LKW musste vom Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut werden.

Die Obduktion der beiden Leichen wurde angeordnet.

Dieser Zug war von den stichprobenartigen Kontrollen von Güterzügen zur Hintanhaltung von unerlaubt mitfahrenden Personen zur Aufrechterhaltung der Bahnsicherheit am Bahnhof Innsbruck, welche die ÖBB gemeinsam mit der Tiroler Polizei seit 02.12.2016 durchführen, nicht betroffen.

 

Text und Bilder: einsatzfoto.at

 

  • ESF_6105
  • ESF_6107
  • ESF_6110
  • ESF_6114
  • ESF_6119
  • ESF_6139

 

ungefährer Einsatzort:

Linkbild-Einsatzkarte