Montag, 27 Juni 2022

ffw-head-spreizer

ffw-head-brand-bretter

Dieser Bericht wurde 6699 mal gelesen
Posten
Einsatzart: Technik
Kurzbericht: Chemieunfall | Flüßigkeitsaustritt bei Güterwagon
Einsatzort: Hauptbahnhof
Alarmierung :

am 26.08.2016 um 17:46 Uhr
Alarmierung per Pager

Einsatzende: 19:30 Uhr
Einsatzdauer: 1 Std. und 44 Min.
Mannschaftsstärke: 24
Fahrzeuge am Einsatzort:
KDOA
RLFA 2000-200
SRFA
GTLF 12000/500/250
alarmierte Einheiten:
FF Wörgl
BTF Sandoz Kundl
Polizei
Rettung

Einsatzbericht:

Die Feuerwehren wurden am Freitag zu einem Chemieunfall am Wörgler Bahnhof gerufen. Denn kurz vor 18 Uhr wurde festgestellt, dass bei einem Tankwagon ein flüssiger Stoff ausstritt. Weil es sich dabei um eine leicht entzündbare Flüssigkeit handelte (Methylmethacrylat mit einem Flammpunkt unter 23 Grad Celsius), wurde der Wagon von der Feuerwehr soweit abgekühlt, dass eine sichere Verlegung des Güterwagons auf ein Nebengleis möglich war. Das teilte die Polizei in einer Aussendung mit.

Ein Sachverständiger habe dann festgestellt, dass der Tank ein Leck aufwies und der Stoff beim Abfüllen in die Isolierung des Tanks geraten sein dürfte. Im Einsatz standen die Freiwillige Feuerwehr Wörgl und die Betriebsfeuerwehr Sandoz. (TT.com)

 

 

  • IMG_9133
  • IMG_9134
  • IMG_9141
  • IMG_9150
  • IMG_9151
  • IMG_9154

ungefährer Einsatzort:

Linkbild-Einsatzkarte